Lassen Sie Ihre Haut mit dem fraktionierten Laser straffen und sorgen Sie so für eine sichtbare Hautverjüngung.

Hautverjüngung mit dem Laser

Feine Falten, eine schlaffe Haut und unregelmäßige Pigmentflecken – all diese Hautveränderungen sind Zeichen einer alternden Haut, die leider nicht von selbst wieder verschwinden. Vielleicht haben auch Sie kürzlich diese störenden Alterserscheinungen auf Ihrer Haut entdeckt und fragen sich jetzt, wie Sie diese ohne Operation behandeln lassen können?

Dann haben wir in unserem Siegener Institut eine wirksame Methode für Sie: die Hautverjüngung mit dem Laser. Hierbei werden tausende mikroskopisch kleine Lichtimpulse auf die Haut abgegeben, die das alte Hautgewebe entfernen und gleichzeitig die Kollagenbildung anregen. Dieses Kollagen sorgt schließlich dafür, dass Ihre Haut glatter, straffer und jugendlicher aussieht.

Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile und den Ablauf der Hautverjüngung mit dem Laser.

Wünschen Sie sich eine glatte und sichtbar straffere Haut?
Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine Laserbehandlung zur Hautverjüngung!

 

Wie läuft die Laserbehandlung gegen Rosacea und Couperose ab?

Zunächst finden ein ausführliches Beratungsgespräch sowie eine gründliche hautfachärztliche Diagnose durch unsere Dermatologin und medizinische Leitung Frau Dr. David in unserem Siegener Institut statt. Anschließend stellen wir mit Ihnen einen Behandlungsplan auf und erläutern den exakten Ablauf der Rosacea- bzw. Couperose-Behandlung.

Bei der Laserbehandlung der Rosacea und Couperose werden die Blutgefäße mit dem Laser oder der IPL-Blitzlampe (IPL = Intensed Pulsed Light) schonend behandelt. Das intensive Licht verödet die feinen Äderchen und verschließt sie zusätzlich. Dies hat zur Folge, dass die Blutgefäße nicht mehr durchblutet und mit der Zeit vom Körper aufgelöst und auf natürliche Weise abgebaut werden.

Welche Vorteile hat die Hautverjüngung mit dem Laser?

In unserem Siegener Institut setzen wir den neuen YouLaser MT von Quanta System ein. Dieser moderne Laser bringt gleichzeitig den fraktionierten CO2-Laser (ablativ) und den fraktionierten Erbium-Glass-Laser (non-ablativ) zum Einsatz. So erzielen wir sowohl bei der Hautverjüngung als auch bei der Narbenentfernung (z. B. von Aknenarben) hervorragende Ergebnisse. Dazu zeigen sich deutlich weniger Nebenwirkungen und eine halbierte Regenerationszeit der Haut gegenüber herkömmlichen CO2-Lasern.

Wie viele Laserbehandlungen sind zur Hautverjüngung nötig?

Die Anzahl an Sitzungen richtet sich nach der Beschaffenheit der Haut und dem angestrebten Behandlungsziel. Kleinere Fältchen erscheinen schon nach nur einer Laserbehandlung deutlich straffer. In der Regel sind für eine Hautverjüngung zwei bis drei Behandlungen notwendig. Bei tieferen Falten oder Aknenarben können bis können bis zu sechs Sitzungen im Abstand von vier bis acht Wochen nötig sein.

Je nach Behandlungsareal dauert eine Sitzung etwa 20–60 Minuten.

Was kostet die Laserbehandlung zur Hautverjüngung?

Auch die Kosten einer Hautverjüngung mit dem Laser richten sich nach den zu behandelnden Hautarealen. Für eine Laserbehandlung kleinerer Falten am Auge (Krähenfüße) oder um den Mund berechnen wir in unserem Siegener Institut 250 Euro. Größere Hautstraffungen beginnen ab 600 Euro. Gerne erstellen wir Ihnen nach einem ersten Beratungsgespräch ein individuelles Angebot.

Welche Nebenwirkungen hat die Laserbehandlung von Rosacea und Couperose?

Die Behandlung von Rötungen mit dem Laser oder der IPL-Blitzlampe muss vorsichtig und sorgfältig dosiert werden. Andernfalls können sowohl Verbrennungen als auch Narbenbildungen auftreten. Daher werden häufig zunächst Probeschüsse angewendet, um die individuelle Verträglichkeit zu testen. Sollten sich nach der Laserbehandlung Blasen bilden, informieren Sie uns bitte sofort. Bei kurzfristigen Rötungen und Schwellungen müssen Sie sich hingegen keine Sorgen machen.

Worauf müssen Sie bei der Laserbehandlung von Roasecea und Couperose achten?

Nach Möglichkeit sollte die Laserbehandlung von Rosacea und Couperose in den kalten Monaten des Jahres stattfinden. Zu dieser Zeit sind Ihre Gefäße nicht so sehr geweitet wie in den warmen Sommermonaten und der UV-Index ist niedrig.

Vor und nach der Behandlung sollten Sie Ihre Haut keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen und die Rötungen gegebenenfalls mit einem Sonnenschutz-Make-up abdecken. Vermeiden Sie darüber hinaus den Besuch von Sauna und Dampfbad, bis die Rötungen abgeklungen sind.

Zur optimalen Heimpflege empfehlen wir Produkte von Zein Obagi – gerne beraten wir Sie hierzu in unserem Siegener Institut.

Welche Nebenwirkungen hat die Hautverjüngung mit dem Laser?

Die Hautverjüngung mit dem Laser ist risikolos, ernsthafte Nebenwirkungen treten nicht auf. Nach der Behandlung rötet sich das Behandlungsareal lediglich und schwillt leicht an. Dazu ist mit einer minimalen Krustenbildung zu rechnen. Diese Hautveränderungen sind meist innerhalb von einer Woche verschwunden. Nach spätestens 14 Tagen ist der gesamte Heilungsprozess abgeschlossen.

Was muss ich vor und nach einer Laserbehandlung beachten?

Generell empfehlen wir, die Haut vier Wochen vor und sechs bis acht Wochen nach dieser Laserbehandlung vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Zusätzlich sollte ein Sonnenschutz verwendet werden.